Tagestipps im Radio

Tagestipps

Donnerstag 18:25 Uhr Ö1

Journal-Panorama

Ein neues Gesetz sagt gemeingefährlichen Autorasern den Kampf an. Extreme Raserei und illegale Straßenrennen werden zu einem immer größeren Sicherheitsrisiko auf Österreichs Straßen. Trotz des coronabedingten Verkehrsrückgangs sind im vergangenen Jahr 103 Menschen allein aufgrund überhöhter Geschwindigkeit gestorben. Das ist jedes dritte Verkehrsopfer. Immer öfter sind schwere Unfälle eine Folge massiver Geschwindigkeitsüberschreitungen. Jetzt zieht die Regierung die Notbremse. Noch vor der Sommerpause wird ein neues Gesetz beschlossen, das höhere Strafen bis hin zur Enteignung des Autos bringt. Ganz nach Schweizer Vorbild, wo die Strafen sehr hoch sind - was offenbar Wirkung zeigt. Der Schweizer Straßenverkehr zählt zu den sichersten weltweit. Wer aber sind die Raser, und wie lassen sie sich einbremsen? Genügen hohe Strafen oder braucht es auch einen gesellschaftlichen Wertewandel? Gestaltung: Christoph Danninger

Donnerstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring Konflikt in Kolumbien Gibt es eine Chance auf Frieden? Von Victor Coco Seit Ende April gibt es in Kolumbien gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Regierung und diversen Oppositionsgruppen. 70 Tote und unzählige Verletzte hat der Konflikt bereits gefordert. Nun sollen die Demonstrationen bis Mitte Juli ausgesetzt werden. Das verspricht ein "Streikkomitee", das allerdings nur einen Teil der Protestierenden repräsentiert. Ob es eine Chance auf Verhandlungen und Frieden gibt, hängt auch davon ab, ob die Regierung Verantwortung für die Gewalt gegen Demonstranten übernimmt.

Donnerstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Was steht da? Warum immer mehr junge Menschen kurzsichtig werden Von Christine Westernhaus Gerade erst hat die "Stiftung Auge" wieder gewarnt: Durch das stundenlange Starren auf Smartphones und Tablets leide das räumliche Vorstellungsvermögen. Das Risiko steige damit, eine Kurzsichtigkeit zu entwickeln. Helfen könne nur, möglichst viel Zeit im Freien zu verbringen.

Donnerstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

JazzFacts

Spielwitz mit Tiefgang - ein Porträt der beiden Musiker Jakob Kammerer und Richard Köster Von Thomas Loewner Der Schlagzeuger Jakob Kammerer und der Trompeter und Flügelhornist Richard Köster sind zwei musikalisch verwandte Seelen: Sie stehen für einen Jazz voller Überraschungen, traditionsbewusst und modern zugleich - dabei mit feinem Sinn für Humor. Kennengelernt haben sich Kammerer und Köster während ihres Jazzstudiums in Wien. Dort hat auch ihre gemeinsame Band ihren Ursprung: das Kammerer OrKöster, ein Sextett bestehend aus Trompete bzw. Flügelhorn, Altsaxofon, zwei Posaunen und einer Rhythmusgruppe aus Bass und Schlagzeug. Für das Ensemble schreiben Kammerer und Köster raffiniert komponierte Musik, die stilsicher Tradition und Moderne verbindet, mal funky, mal frei ist und immer mit einem Augenzwinkern daherkommt. Jakob Kammerer lebt inzwischen in Köln, und Richard Köster ist vor einiger Zeit nach Oslo gezogen. Hier haben sie neue, eigene Projekte gegründet, darunter etwa Kösters Coastline Paradox. Doch trotz der räumlichen Distanz führen sie die Arbeit mit ihrem Kammerer OrKöster fort.

Donnerstag 22:04 Uhr WDR5

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Mit Jean-Philippe Kindler Kindler. Der Talk LOL - Laught Out, Ladies. Der Witz als befreiender Moment Zu Gast: Tanja Sawitzki, Patti Basler und Philippe Kuhn

Donnerstag 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel-Studio

PARK Revisited Von Marius Goldhorn Nach dem Roman "Park" Mit: Maximilian Brauer, Susanne Bredehöft, Bernhard Schütz, Lilith Stangenberg und Marius Goldhorn Hörspielbearbeitung: Marius Goldhorn / Henning Nass Regie: Henning Nass (Produktion: SWR 2021 - Ursendung) Die Deckungsgleichheit zwischen Online- und Offline-Modus, die das Dasein der heute vorzugsweise mit der Kunst kokettierenden Millenials charakterisiert, spiegelt die Liebesgeschichte von Arnold und Odile. Der 1991 in Rheinland-Pfalz geborene Goldhorn hat sein Prosa-Debut für das Hörspiel zu einer Werther-Geschichte eines Digital Native kondensiert. Die Geschichte führt nach Berlin, Paris und Athen, findet statt unter dem Dauerbeschuss von Chatnachrichten, irreal wirkenden Infos über Hungerkatastrophen und Terroranschlägen, zwischen Yoga-Tutorial, Sex und Internet-Games.

Donnerstag 23:00 Uhr rbb Kultur

THE VOICE

Mit Susanne Papawassiliu Neil Diamond - Weichei oder Genius? Neil Diamond und das Pop-Publikum. Die einen finden seine Songs zu weichgespült. Die anderen sehen immer den funkelnden Diamanten in den Texten und Kompositionen seiner Songs. Die sind nämlich alles andere als oberflächlich. Diamond ist seit den frühen 70er Jahren nicht nur einer der erfolgreichsten Singer-Songwriter, sondern hat sich auch als Song-Lieferant für Kollegen einen Namen gemacht - unter anderem für Barbra Streisand und Johnny Cash. bis 00:00 Uhr

Donnerstag 23:05 Uhr BR-Klassik

Jazztime

All that Jazz Jetzt ist Sommer und man merkt es nicht nur an steigenden Temperaturen, sondern auch an den neuen Platten, die um die Ecke biegen. Die Besinnlichkeit der dunklen Monate macht einer fröhlichen Feierlaune Platz, einer Energie, die zum Mitwippen, zum Tanzen verleitet. Nils Landgren zum Beispiel hat mit seiner Funk Unit das Album aufgenommen, das er schon immer machen wollte, soulig, kernig, direkt. Logan Richardson zelebriert seinen Afrofuturismus mit viel Fusion im Stilgepäck und Marc Ribot greift ordentlich rockig in die Saiten. Darf ja auch mal Spaß machen! Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski

Donnerstag 23:15 Uhr SWR2

NOWJazz

Simplify Your Life! - Der Minimalismus des Saxofonisten Sam Gendel Von Günther Huesmann Schnelle Sprints sind seine Sache nicht. Sam Gendel spielt ein extrem entschleunigtes Saxofon, dessen Klang er oft elektronisch verfremdet. Der in Los Angeles lebende Musiker schockte die Jazzwelt 2020 mit bizarren Neu-Interpretationen berühmter Jazz-Standards. Bekannt wurde er im Umfeld der kalifornischen Indie-Pop-Funk-Band Knower. Auf seinem dreistündigen Werk "Fresh Bread" scheint Sam Gendel den Sound des Saxofons zwischen Ambient, Electronica und Vintage-Jazz regelrecht zu verdampfen. Ein Scharlatan? Oder ein Visionär?

Freitag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

Location Podcasts Zusammengestellt von EBU Ars Acustica Group Mit Beiträgen von verschiedenen Autor*innen Produktion: EBU Ars Acustica Group 2021 Länge: 54"30 (Ursendung) Die gleichen Orte klingen überall ein bisschen anders. Die EBU Ars Acustica Group macht Wälder, Einkaufszentren und Joggingstrecken zu Stationen einer akustischen Reise. Podcatcher an, Kopfhörer auf und los geht"s. Ein Wald ist überall leicht zu erkennen - ganz gleich, ob er in Schweden steht oder auf Sizilien. Sein Klang aber kann sehr unterschiedlich ausfallen. Dasselbe gilt für Einkaufszentren oder Joggingstrecken. Deshalb nutzt die EBU Ars Acustica Group diese Orte als Einstiegspunkte für eine akustische Europareise: Laden Sie sich unsere "Location Podcasts" herunter, begeben Sie sich zu einem Wald, einem Einkaufszentrum oder dem Trimm-Dich-Pfad Ihrer Wahl und setzen Sie den Kopfhörer auf! Wir beamen Ihre Ohren ans andere Ende des Kontinents. Location Podcasts

Mittwoch Freitag