Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

NOWJazz

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonín Dvorák: Prager Walzer D-Dur Detroit Symphony Orchestra Leitung: Antal Dorati Franz Schubert: Impromptu f-Moll D 935 Nr. 1 Vladimir Horowitz (Klavier) Henry Desmarest: "Vénus et Adonis", Suite Les Talens Lyriques Leitung: Christophe Rousset Pablo de Sarasate: Gavotte aus "Mignon" op. 16 Tianwa Yang (Violine) Markus Hadulla (Klavier) Georg Philipp Telemann: Flötenkonzert G-Dur TWV 51:G52 Emmanuel Pahud (Flöte) Berliner Barock Solisten Franz Liszt: "Ständchen" S 560 Nr. 7 Sophie Pacini (Klavier)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Domenico Scarlatti: Klaviersonate A-Dur Maria Tipo (Klavier) Edouard Lalo: Scherzo für Orchester d-Moll Basler Sinfonie-Orchester Leitung: Giancarlo Andretta Sergej Rachmaninow: Streichquartett Nr. 1 Rimskij-Korsakow-Quartett Franz Schubert: Ouvertüre zu "Die Zauberharfe" D 644 The Chamber Orchestra of Europe Leitung: Claudio Abbado William Lawes: Consort für 6 Stimmen c-Moll Phantasm nach dem Zeitwort: Johannes Wenzeslaus Kalliwoda: Finale aus der Sinfonie Nr. 6 g-Moll op. 132 Hofkapelle Stuttgart Leitung: Frieder Bernius 6:45 - 6:49 SWR2 Zeitwort 26.06.1999: Garri Kasparow spielt Schach gegen die ganze Welt Von Josef Karcher

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
SWR2 Aktuell

07.07 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Peter Tschaikowsky: Valse-Scherzo für Violine und Orchester C-Dur op. 34 Gil Shaham (Violine) Russisches Nationalorchester Leitung: Mikhail Pletnev Igor Strawinsky: 3 leichte Stücke für Klavier zu 4 Händen Katia und Marielle Labèque (Klavier) Antonio Vivaldi: Konzert für 2 Blockflöten, 2 Oboen, Fagott, 2 Violinen, Streicher und Basso continuo d-Moll RV 566 Orchestra barroca Zefiro Leitung: Alfredo Bernardini Niccolò Paganini: Sonate A-Dur op. 3 Nr. 1, bearbeitet für Gitarre Reimund Popp (Gitarre) Johannes Brahms: Intermezzo aus dem Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 Domus Ferdinand Hérold: Rondo aus der Sinfonie Nr. 2 D-Dur Orchestra della Svizzera Italiana Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Dietrich Buxtehude: Sonate für Violine, Viola da gamba und Basso continuo B-Dur Ensemble Masques

07.57 Uhr
Wort zum Tag

08.00 Uhr
SWR2 Aktuell

08.07 Uhr
SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Spezial

Die Macht des Militärs Aus der Reihe: Die Macht ... (8/10) Von Andrea Rehmsmeier Ordenbehängte Militäruniformen, Hurra-Patriotismus, Säbelrasseln - 76 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs klingt das nach einer martialischen Epoche, die längst glücklich überwunden ist. Internationale Zusammenarbeit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind heute die Erfolgsformeln mächtiger Staaten. Doch die weltweiten Rüstungsausgaben steigen rasant, Forscher warnen vor einem neuen nuklearen Wettrüsten. Wie groß ist die Macht des Militärs wirklich?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Die musikalische Monatsrevue Mit Lars Reichow Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und anderen Fragen.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Musikstück der Woche

Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf Zum kostenlosen Download unter SWR2.de

10.30 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik extra

Musik. Gespräche. Gäste. Am Mikrofon: Doris Blaich

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.03 Uhr
SWR2 Aktuell

12.15 Uhr
SWR2 Geld, Markt, Meinung

12.40 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro assai aus dem Violoncellokonzert a-Moll Nicolas Altstaedt (Violoncello) Arcangelo Leitung: Jonathan Cohen Johann Christoph Friedrich Bach: "Ihr Götter welche Phantaseyn!", Arie aus der weltlichen Kantate "Pygmalion" Benjamin Appl (Bariton) Berliner Barock Solisten Leitung: Reinhard Goebel Johann Adolf Hasse: Flötensonate D-Dur op. 2 Nr. 2 Laura Schmid (Blockflöte) Ensemble D'Istinto Johann Adolf Hasse: "Orfeo", Sempre a si vaghi rai, Arie des Orfeo Jakub Józef Orlinski (Countertenor) Il pomo d'oro Leitung: Maxim Emelyanychev Carl Heinrich Graun: "Cleopatra e Cesare", Tra le procelle assorto se resta il passaggero, Arie der Cleopatra Regula Mühlemann (Sopran) La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller Carl Heinrich Graun: "Artaserse", Sulle sponde del torbido leta, Arie des Artabano Nathalie Stutzmann (Alt) The Hanover Band Leitung: Roy Goodmann Georg Friedrich Händel, Ragna Schirmer, Jens Schlichting: Passacaille aus der Suite für Klavier Nr. 7 g-Moll HWV 432 Ragna Schirmer (Klavier)

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 am Samstagnachmittag

Kultur und Lebensart Moderation: Markus Brock 15:00 - 15:05 Nachrichten, Wetter 16:00 - 16:05 Nachrichten, Wetter ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop ca. 16.48 Uhr Wort der Woche

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Zeitgenossen

Urs Faes, Schriftsteller Im Gespräch mit Anja Brockert Einfühlsam, leise und präzise erzählt der Schweizer Urs Faes von den großen Themen des Lebens: Von Liebe und Krankheit, von Nähe und Abschied. In seinem jüngsten Roman "Untertags" schleicht sich die Demenz in den Alltag eines Paares ein. Vor einigen Jahren hat der Schriftsteller über längere Zeit die Arbeit einer onkologischen Klinik beobachtet. Von den seelischen Folgen einer Krebserkrankung erzählte er in seinem zarten Roman "Paarbildung" - und später in einem intimen, autobiografisch grundierten Buch. Ein Autor der subtilen und kunstvollen Töne, trotz aller Widrigkeiten dem Leben zugewandt.

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Interview der Woche

18.40 Uhr
SWR2 Kultur Weltweit

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Geistliche Musik

Josquin Desprez: "Vultum tuum deprecabuntur" Cantica Symphonia Leitung: Giuseppe Maletto Camille Saint-Saëns: "Prière" op. 158 Carolyn Shuster Fournier (Orgel) Julius Berger (Violoncello) Lili Boulanger: Psalm 130 Ann Murray (Mezzosopran) Neil MacKenzie (Tenor) City of Birmingham Symphony Chorus BBC Philharmonic Leitung: Yan Pascal Tortelier

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Eröffnungskonzert Rheingau Musik Festival - LIVE Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 D-Dur op. 107 "Reformations-Sinfonie" Augustin Hadelich (Violine) hr-Sinfonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada (Zeitversetze Übertragung aus der Basilika von Kloster Eberbach) anschließend: Arolser Barockfestspiele "Arie Napoletane" Alessandro Scarlatti: Sinfonia avanti la Serenata Cantata "Filen, mio caro" Domenico Sarri: Concerto XI a-Moll Georg Friedrich Händel: Cantata "Mi palpita il cor" Leonardo Leo: Concerto G-Dur Nr. 1 Nicola Antonio Porpora: "Torcere il corso all' onde" aus "Il trionfo di Camilla" Andreas Scholl (Countertenor) Dorothee Oberlinger (Blockflöte) Ensemble 1700 (Aufnahme vom 15. Mai 2021 im Residenzschloss, Bad Arolsen) Im Eröffnungskonzert des Rheingau Musik Festivals, das zugleich das letzte Konzert von Andrés Orozco-Estrada als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters ist, steht ein eindrucksvolles sinfonisches Glaubenswerk auf dem Programm: die Musik gewordene Selbstvergewisserung des aus einer jüdischen Familie stammenden, aber schon in jungen Jahren zum christlichen Glauben konvertierten Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Geiger Augustin Hadelich interpretiert das einzige Solokonzert von Jean Sibelius, das nach einigen Startschwierigkeiten eine seiner meistgespielten Musiken im Konzertrepertoire wurde.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

23.03 Uhr
ARD Radiofestival. Kabarett

Salzburger Stier 2021: Preisträger Deutschland Der Internationale Kabarettpreis "Salzburger Stier 2021" ging für Deutschland an Moritz Neumeier Moderation und Musik: Nessi Tausendschön und Band (Aufzeichnung vom 26. Juni 2021 im Tollhaus in Karlsruhe) Moritz Neumeier, Poetry Slammer, Stand-Up-Comedian und Kabarettist, spricht gern über das Leben, die eigene Ehe, Kinder, das ständige Scheitern an selbstgesetzten Ansprüchen. Er mischt mit provozierendem Humor Privates und Persönliches, gepaart mit politischen Unkorrektheiten und einem unverkrampften Umgang mit heiklen Themen. Dass er es mit den Grenzen politischer Korrektheit nicht immer genau nimmt, gehört dazu. Für Probleme, die er aufs Korn nimmt, bietet er keine Lösungen an. Aber wie er sie präsentiert ist hintersinnig, provokant und zum Nachdenken herausfordernd.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter (ARD)

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52 Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi Johannes Brahms: Trio a-Moll op. 114 ensemble incanto Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie C-Dur Wq 174 Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Anton Kraft: Sonate G-Dur op. 2 Nr. 2 Jens Peter Maintz, Dávid Adorján (Violoncello) Jan Dismas Zelenka: Capriccio Nr. 1 D-Dur ZWV 182 Das Neu-Eröffnete Orchestre Leitung: Jürgen Sonnentheil Marc-Antoine Charpentier: "La couronne de fleurs", Pastorale Teresa Wakim, Amanda Forsythe, Dorothee Mields (Sopran) Mireille Lebel (Mezzosopran) Jason McStoots, Zachary Wilder (Tenor) Jesse Blumberg (Bariton) Douglas Williams (Bassbariton) Boston Early Music Festival Chorus and Chamber Ensemble

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Maria von Weber: Sinfonie Nr. 1 C-Dur Wiener Concert-Verein Leitung: Claus Peter Flor Peter Tschaikowsky: Streichquartett D-Dur op. 11 Szymanowski Quartet Antonín Dvorák: 10 Legenden op. 59 Tschechisches Philharmonisches Orchester Leitung: Charles Mackerras Antonio Rosetti: Flötenkonzert Es-Dur M C19 Bruno Meier (Flöte) Prager Kammerorchester Leitung: Antonín Hradil

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Richard Strauss: "Aus Italien", In Roms Ruinen Staatskapelle Dresden Leitung: Fabio Luisi Frank Martin: Messe Chor des BR Leitung: Peter Dijkstra Anatolij Ljadow: 8 russische Volkslieder op. 58 Bergen Philharmonic Orchestra Leitung: Dmitrij Kitajenko